.

Informationen zum Amateurfunkpeilen

Sport, Spaß, Technik und Orientierung in der Natur - das alles gibt es beim Amateurfunkpeilen

Das "Amateurfunkpeilen" heißt umgangssprachlich auch "Fuchsjagd". Aber keine Angst, wir jagen keine echten Füchse. Die „Füchse" sind kleine im Wald versteckte Sender ähnlich wie die Lawinen-Piepser der Skifahrer. Ziel ist es, in einer bestimmten Zeit möglichst viele der Füchse zu finden. Ihr seht schon: Es ist ein Mittelding zwischen Schnitzeljagd, Übung mit dem LVS-Gerät, Geocaching und Orientierungslauf. Mitmachen kann jeder, der Spaß an Sport, Technik und Natur hat. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und einen kleinen Gewinn.

Lust, das auszuprobieren? Dann gebt mir Bescheid, damit wir uns zu einem Schnupperpeilen treffen können. Die nächsten offiziellen Termine, zu denen ihr mitkommen könnt, findet ihr unter www.nfwt.de   -   Aktivitäten von A bis Z   -   Jugend und Familie.

Beim "Foxoring" sind die Standorte der Sender ungefähr in der Karte eingezeichnet. Wenn man mit Hilfe der Karte dort hin gefunden hat, kann man den Fuchs mit dem Peilempfänger aufspüren.

Weitere Informationen über die Termine findet ihr beim DARC mit anschließendem Klick auf „Termine (Großraum Oberbayern)". Abfahrt ist immer so, dass wir mindestens eine Stunde vor dem eigentlichen Start dort sind.

Ansprechpartner:
Wolfram Schecher
E-Mail: wolfram(PUNKT)schecher(AT)nfwt(PUNKT)de

Anmeldung bitte per E-Mail, WhatsApp oder Doodle

Stand: 19.03.2019



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite